Zulic, Nevzeta
Mein Herz schlägt noch in Sarajevo
Verlag H.-J. Böckel; Glinde bei Bremen; 1999

"... ich war Augenzeuge, wie Menschen an einem Tag sämtliche Reichtümer verloren, zu Vollwaisen wurden und doch ihre GröÃe bewahrten. Andere machte der Verlust ihrer Habe zu Feiglingen, aus denen ihre niederen Seelen quollen wie schleimige Lurche. Manch einer verzweifelte, erkrankte und starb. Wie mein Vater, der nun gemeinsam mit meiner Mutter und meinem Bruder auf ewigen Wegen wandelt. Er hat mich zwar allein zurückgelassen, aber etwas blieb mir doch von ihm: Seine kämpferische Seele.

Fallen und wieder aufstehen! â Das ist das Leben!"


Zurück zur Liste