Lauveng, Arnhild
Morgen bin ich ein Lwe - Wie ich die Schizophrenie besiegte
Erscheint März 2008
btb; gebunden, mit Schutzumschlag, 17.95 €

Seit ihrer Jugend litt die Norwegerin Arnhild Lauveng an Schizophrenie, die als unheilbar diagnostiziert wurde. Fast zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie in der Psychiatrie. Doch die junge Frau überwand nicht nur die Krankheit, sondern auch das Gesundheitssystem, das sie gefangen hielt. Heute ist sie klinische Psychologin, gefragte Referentin und erfolgreiche Autorin.

"Arnhild Lauvent ist eine meisterhafte Vermittlerin psychologischer Probleme sie schreibt sowohl aus der Sicht der Betroffenen als auch der Psychologin." (Dagens Naeringsliv)

Außerdem ist das Buch sehr spannend erzählt, gleichzeitig so verständlich, dass man jeden Moment ihrer "Wandlungen", aber auch die ihrer Umgebung und insbesondere des Psychiatriesystems und der Therapeuten nachvollziehen kann. - C. B.


Zurück zur Liste